Quelle: Twitter

Promis mit Herz: Engagements in sozialen Projekten

Promis nutzen ihren Status, um mit sozialen Engagements Öffentlichkeit herzustellen und auf Probleme aufmerksam zu machen.

von Sandra M.

Schauspieler, Sänger, Models oder gar ganze Bands: Viele Stars engagieren sich für soziale Projekte und machen dadurch ein sehr breites Publikum darauf aufmerksam. Viele Organisationen werben mit ihren prominenten Unterstützern, um Zuspruch zu sammeln und weitere Unterstützer zu finden und Fernsehsender organisieren mit Hilfe von Prominenten Partnern Aktionstage, um Spenden für einen ausgewählten guten Zweck zu sammeln.

 

Eva Padberg unterstützt UNICEF

 

Eva Padberg macht aktuell mit einer Videobotschaft auf Facebook auf den RTL-Spendenmarathon aufmerksam.

Das Top-Model engagiert sich seit 2006 für UNICEF und ist seit 2012 UNICEF-Botschafterin. Im vergangenen Oktober reiste Sie in den Irak, um sich ein Bild über die Flüchtlingslage zu machen und Flüchtlingskinder und ihre Familien kennenzulernen.

 

Mats Hummels setzt sich für Kinder in Not ein

 

Fußball-Idol Mats Hummels wirbt ebenfalls für Kinder in Not und ist offizieller Botschafter für UNICEF. Er ruft regelmäßig auf seiner Facebook-Seite dazu auf, Kindern in Not zu helfen und reiste im vergangenen Mai nach Malawi (Afrika), um sich dort vor Ort mit den Kindern zu beschäftigen.

Quelle: Facebook
Quelle: Facebook

 

Dirk Nowitzki hilft benachteiligten Kindern

 

Basketball-Ikone Dirk Nowitzki macht für das Event „Champions for Charity“ aufmerksam, welches zu Ehren des verunglückten Formel 1 Stars Michael Schumacher veranstaltet wird. Er ist außerdem Botschafter für verschiedene Organisationen und hat eine eigene Stiftung, die „Dirk Nowitzki Stiftung“, gegründet und fördert Einrichtungen, die Kinder aus sozial-schwachen Verhältnissen aufnehmen.

Quelle: Facebook
Quelle: Facebook

 

Andrea Petkovic unterstützt die „Du musst kämpfen“-Initiative

 

Die Tennisspielerin Andrea Petkovic unterstützt die Initiative „Du musst kämpfen“. Petkovic und Jonathan „Johnny“ Heimes hatten einen gemeinsamen Traum: Die Weltspitze im Tennis. Heimes erkrankte mit 14 Jahren an Krebs und unterstützte trotz eigenem Kampf gegen die Krankheit andere Kinder. Petkovic machte von Beginn der Initiative an darauf Aufmerksam und ist bis heute Partnerin des Projekts. Heimes war ein großer Fan des Fußballvereins SV Darmstadt 98, seine Motivationsbändchen mit dem Spruch „Du musst kämpfen-Es ist noch nichts verloren“ verteilte er an die Spieler bevor sie das scheinbar unmögliche möglich machten und das Relegationsspiel gegen Arminia Bielefeld gewannen und dadurch in die 2. Liga aufstiegen. Die Spieler von SV Darmstadt 98 tragen die Motivationsbändchen bis heute. Der Spruch „Du musst kämpfen-Es ist noch nichts verloren“ wurde zum Motto für die ganze Mannschaft. Heimes verlor den Kampf gegen den Krebs mit gerademal 26 Jahren, seine gute Freundin Andrea Petkovic unterstützt die Organisation weiterhin.

http://dumusstkaempfen.de/

Quelle: Facebook
Quelle: Facebook

 

U2 setzt Zeichen für Frieden und gegen den Terror

 

Die Band U2 ist bekannt für ihr soziales Engagement, regelmäßig machen sie auf ihren Konzerten auf die Missstände der Welt aufmerksam. U2 hatten zwei Konzert in Paris aufgrund der Anschläge im November 2015 verschoben. Beim Ersatztermin holte U2 die Band „Eagles of Death Metal“ auf die Bühne, um mit ihnen gemeinsam vor dem Publikum ein Zeichen gegen den Terror zu setzen. „Eagles of Death Metal“ war die Band, deren Konzert die Attentäter stürmten und ein Massaker im Bataclan-Theater anrichteten. Damals kamen allein im Bataclan 90 Menschen ums Leben.

Quelle: Twitter
Quelle: Twitter

Unzählige Stars machen auf die verschiedensten Probleme in der Welt aufmerksam und stellen hierdurch eine Öffentlichkeit her. Musik und Sport verbindet die verschiedensten Menschen miteinander.




Auch auf Social Medianer:

  • Facebook voller Hilfsbereitschaft und NächstenliebeFacebook voller Hilfsbereitschaft und NächstenliebeSocial Network mal anders: Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft und Warmherzigkeit, fern ab von Hass-Kommentaren und Vorurteilen. von Sandra M. Wenn man in der heutigen Zeit an Facebook, […]
  • Faszination Live-Videos von Terror und GewaltFaszination Live-Videos von Terror und GewaltVideos von Terroranschlägen oder Unfällen direkt in soziale Netzwerke stellen - Tendenz steigend. Von Harald Engelhardt Steht ihr auf blutende Menschen am Boden? Weinende Frauen mit […]
  • Achtung, hier kommen die #InstadogsAchtung, hier kommen die #InstadogsHunde sind aus unserer Gesellschaft kaum noch wegzudenken. Doch nicht nur im echten Leben, sondern auch auf Social Media nehmen sie ein große Rolle ein. von Maren Adrian Der beste […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*